Wie fotografiere ich einen Welpen?

Nachfolgend ein paar Tipps, wie sich ein Fotoshooting mit einem Welpen in etwa abspielen könnte:

- Nehmen Sie einen neuen Film aus der Schachtel und laden Sie Ihre Kamera.

- Nehmen Sie die Filmschachtel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie sie in den Abfalleimer.

- Nehmen Sie den Welpen aus dem Abfalleimer und bürsten Sie ihm den Kaffeesatz aus der Schnauze.

- Wählen Sie einen passenden Hintergrund für das Foto. Montieren Sie die Kamera und machen Sie sie aufnahmebereit.

- Suchen Sie Ihren Welpen und nehmen Sie ihm den schmutzigen Socken aus dem Maul.

- Plazieren Sie den Welpen auf dem vorbereiteten Platz und gehen Sie zur Kamera.

- Vergessen Sie den Platz und kriechen Sie Ihrem Welpen auf allen Vieren nach.

- Stellen Sie die Kamera wieder ein und locken Sie Ihren Welpen mit einem Leckerchen.

- Holen Sie ein Taschentuch und reinigen Sie das Objektiv vom Nasenabdruck des Welpen.

- Nehmen Sie den Blitzwürfel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie ihn weg (den Blitzwürfel).

- Sperren Sie die Katze aus und behandeln Sie die Kratzer auf der Nase des Welpen mit etwas Gel.

- Stellen Sie den Aschenbecher und die Zeitschriften zurück auf den Couchtisch.

- Versuchen Sie, Ihrem Welpen einen interessanten Ausdruck zu entlocken, indem Sie ein Quitschepüppchen über Ihren Kopf halten.

- Rücken Sie Ihre Brille wieder zurecht und holen sie Ihre Kamera unter dem Sofa hervor.

- Springen Sie rechtzeitig auf, nehmen Sie Ihren Welpen am Nacken und sagen zu ihm: “Nein – das machst du draußen!”

- Vergessen Sie die Übung und nehmen sich gleich morgen vor mit dem Welpen – Sitz und Platz – zu üben.

Und das tun Sie am besten in der Hundeschule Berlin. Kontaktieren Sie mich unter trainer@hundeschuleberlin.de

Jun 14, 2009 | 0 | Aktuelles, zum Schmunzeln