Geschirr oder Halsband – die ewige Frage

Der Welpe ist angekommen und spätestens jetzt stellt sich dem Neu-Hundebesitzer die ewige Gretchenfrage: Geschirr oder Halsband? Was ist besser für den Kleinen?Und das Schlimme ist: es gibt keine allgemeingültige Antwort, sondern ist eine Frage davon, womit Sie als Hundebesitzer besser zurechtkommen.

Meiner Erfahrung nach ist das Halsband gerade für die Zeit der Erziehung die bessere Wahl. Denn es erlaubt einen genaueren Eingriff in das Verhalten des Hundes. Beim Geschirr verlagert sich die Zugkraft auf eine größere Fläche als beim Halsband, wodurch sich mancher Hund zum Zerren an der Leine animiert sieht. Manche Hundebesitzer wechseln gar zum Geschirr, weil ihr Hund an der Leine zerrt und sie befürchten, dass er sich stranguliert. Damit geben Sie Ihrem Hund jedoch ein völlig falsches Signal! Er lernt dadurch nur, dass es okay ist zu zerren. Abgewöhnen werden Sie es ihm so aber nicht.

Sicher gibt es auch Hunde mit einem sehr dicken Hals wie den Mops beispielsweise, bei dem immer die Gefahr besteht, dass ihm das Halsband einfach über den Kopf rutscht. Hier kann ein Geschirr durchaus sinnvoll sein. Ich kenne jedoch auch Möpse, die am Geschirr laufen müssen, weil sie sonst nicht zu händeln sind, da total unerzogen. Mit zwei unerzogenen Acht-Kilo-Biestern an der Flexileine laufen, einem großen Hund begegnen und die beiden geben den Rottweiler? Da bin ich froh, dass ich sie dank Geschirr quasi beiseite tragen kann.

Prinzipiell jedoch empfehle ich ein Halsband, weil ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe. Der Hund wird unmittelbar auf die Leinenbewegungen aufmerksam und ist so besser bei der Sache. Eines ist natürlich klar: Den oft gesehenen und (Asche auf mein Haupt aber ich wusste es nicht besser damals) schon selbst praktizierten Leinenruck darf es niemals geben. Wenn Sie wissen möchten, was dabei am Hals Ihres Hundes passiert, legen Sie sich einmal das eine Ende der Leine ums Handgelenk und lassen jemanden am anderen Ende erst wenig und dann kräftiger rucken. Sie werden sich wundern, bei wie wenig Kraft es schon sehr weh tut. Und das potenzieren Sie bitte mit mindestens fünf und stellen es sich am Hals vor.

Egal ob Halsband oder Geschirr: Man kann einen Hund ohne Leinenruck erziehen. Wie? In der Hundeschule Berlin können Sie es lernen. Nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

trainer@hundeschuleberlin.de

Jun 15, 2009 | 0 | Aktuelles, Tipps

Leave a Reply